skip to main content

#vivaitalia#storyone

Feuerwerk am Lago di Garda

  • 108
Feuerwerk am Lago di Garda | story.one

Tief in Gedanken versunken blickte ich von der Terrasse des venezianischen Palazzos der Familie Cavazza ĂŒber den Gardasee, erfasste dessen sanfte Wellenbewegungen, nahm das herrliche Panorama der umliegenden Berge in mir auf. Bald schon wĂŒrde ich den Monte Baldo erklimmen, der sich einem gigantischen Riesen gleich in den blitzblauen Himmel reckt.

Wie ein Derwisch wirbelte Reginas Idee, meine Geschichten auf story.one zu posten, durch meinen von der sĂŒdlichen Sonne erhitzten Kopf. Sollte ich es wagen, diesen unbekannten Pfad der Selbstoffenbarung zu beschreiten?

Von klein auf, ein regelrechter BĂŒcherwurm, hat mich das Schreiben von eigenen Geschichten schon immer fasziniert. Gefördert von meiner engagierten Deutschlehrerin, die meinen Horizont durch die BĂŒhne des Theaters und gute Literatur bereicherte, rutschte das Fabulieren infolge Hausbauen, FamiliengrĂŒndung und beruflicher Laufbahn jedoch bald ins Abseits.

Darum bin ich jetzt dankbar fĂŒr die Chance, nun auch meine Geistesblitze auf dieser Plattform zu veröffentlichen. Obwohl ich eigentlich gar keine Kurzgeschichten mag, denn kaum einmal eingelesen, ist ihr Ende auch schon nah. Aber ich habe erkannt: In der KĂŒrze liegt die WĂŒrze, und ich habe gelernt, mit Wörtern und SĂ€tzen zu jonglieren, um meinen Storys das richtige Maß und den nötigen Schliff zu verpassen.

Ein Feuerwerk von aufregenden, erstaunlichen, weisen und unter die Haut gehenden Geschichten wartet tagtĂ€glich darauf, im Kosmos von story.one gezĂŒndet und entdeckt zu werden! So viele inspirierende ErzĂ€hlungen begleiten mich schon beim Morgenkaffee und sind schuld daran, dass ich sogar zu spĂ€ter Stunde noch die erhellenden Worte anderer eloquenter GeschichtenschmiedInnen lese oder selbst zur imaginĂ€ren GĂ€nsefeder greife. Eine leuchtende Rakete nach der anderen wird von den Schreibenden in den imaginĂ€ren Himmel geschossen, um dort aber nicht als Sternschnuppe zu verglĂŒhen, sondern um von den genialen Machern von story.one fĂŒr immer verewigt zu werden.

Nun hĂŒte ich ein Feuer, um das sich bereits viele interessante, herzerwĂ€rmende Geschichten, die sich rund um das Thema #alltagsheldInnen ranken, geschart haben.

Menschen, die Zivilcourage beweisen und unermĂŒdlich ihren Part in der TretmĂŒhle des Lebens erfĂŒllen, verdienen unsere Hochachtung, und da sie zumeist unerkannt im Verborgenen wirken, können wir nun unter

#alltagsheldInnen

deren Andenken durch die Möglichkeit des GeschichtenerzÀhlens am wÀrmenden Lagerfeuer bewahren.

Setz auch du dich zu uns ans Feuer und lass deine stillen Heros aus dem Schatten treten. Heben wir sie auf einen imaginÀren Sockel, damit sie im wohlverdienten, lodernden Schein der Flammen glÀnzen können!

Vielen Dank, Hannes, Elke, Matthias, Julia, Martin und allen ErzÀhlerInnen und LeserInnen auf story.one sowie allen FotografInnen auf www.unsplash.com, dass ihr mich auf meiner Reise ins Kaleidoskop des ErzÀhlens begleitet.

© Silvia Peiker 2020-11-11

storyone

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.