skip to main content

#1sommer1buchtirol

Knackwurst und Dracula

  • 147
Knackwurst und Dracula | story.one

Neulich stand wieder der alljährliche Impftermin ins Haus. Schon im Wartezimmer erwarteten uns aufgeregt bellende Vierbeiner, was unseren Kater Garfield dazu veranlasste, in die Kakofonie mit tiefem Knurren und klagendem Miauen einzustimmen. Von der Knackwurst war kein Mucks zu hören. Sie dachte sich wohl, wenn ich mich ruhig verhalte, bemerken sie mich vielleicht nicht und nur der doofe Kater wird gepikst.

Im Behandlungsraum war es dann genau umgekehrt. Garfield, der zuvor im Wartezimmer im Schutz des Transportkorbes selbst vor Hunden seinen Kater stellte, verhielt sich während der Impfung wie ein Lämmchen fern von der Schlachtbank. Unsere widerspenstige, etwas beleibte Katzendame jedoch konnten wir nur mit vereinten Kräften aus dem Katzenkorb stemmen, woraufhin the good doctor schonungslos feststellte: "Die sieht ja gut aus.“

Was sollten wir darauf erwidern? Da wir ja mit der Knackwurst unter einem Dach leben, ist es uns unmöglich, ihre körperliche Fülle zu übersehen bzw. zu überhören, besonders, wenn sie mit großem Getöse die Holztreppe ins Wohnzimmer hinunterpoltert. Ja, wir haben einen waschechten Poltergeist im Haus! Während wir zu zweit die Knackwurst festhielten, die am liebsten sofort das Weite gesucht hätte, versicherte der Tierarzt wohlwollend: “Aber ein schönes Fell hat sie.“

Er hoffte wohl, dass wir seine Dienste nächstes Jahr wieder in Anspruch nehmen und nicht beleidigt abziehen, weil die Figur unserer Knackwurst nicht dem Ideal des Body-Mass-Indexes entspricht.

Aber weniger füttern ist keine Option, Leila kennt keine Gnade, wenn es ums Fressen geht. Sie ähnelt einem Zombie, dem es nach frischem Fleisch gelüstet, nur dass die Knackwurst dann, sollte der Napf leer sein, ihre Futterknechte anfällt. Da bleibt nur mehr eine Option: Fit mach mit für die Katz! Der Versuch, sie mithilfe der Fischangel aus ihrer Komfortzone zu locken, hat lediglich bewirkt, dass das einzige, was sich an der Knackwurst bewegt, der Kopf ist, den sie beim Fixieren des baumelnden Stofffisches einmal nach rechts und dann wieder nach links dreht.

Dann haben wir kleine Stoffbälle geworfen. Sie trabt zwar in die Richtung, in die sie rollen, aber das auch nur im unangemessenen Schneckentempo. Dann hatte ich eine Eingebung! Leila liebt Dreames über alles, und die fliegen weit. Heureka, das funktioniert! Als hätte die Knackwurst Hermes geflügelte Sandalen umgeschnallt, saust sie nun den Leckerlis hinterher. Der einzige Wermutstropfen – davon nimmt sie nicht ab, vermutlich eher zu.

Seit kurzem können wir wieder unseren Optimums auftanken: Leila hat einen Verehrer. Zugegeben, er sieht etwas seltsam aus. Es ist der schlanke, schwarze Kater aus der Nachbarschaft, der unserer Knackwurst Avancen macht. Merkwürdig ist nur, dass seine beiden Vorderzähne sehr lang sind und aus dem Maul ragen. Wir nennen ihn insgeheim Dracula, wahrscheinlich findet er die Knackwurst lecker. Manchmal sagt ein Biss mehr als tausend Worte…

© Silvia Peiker 2020-09-29

crazyanimalsKatzengeflĂĽster

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂĽber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.