skip to main content

#storyone#storyoneverbindet#'vielfalt

Ode an die Vielfalt

  • 198
Ode an die Vielfalt | story.one

Jubel, Trubel, Heiterkeit! Alles in einen Tag, in den Sonntag gepackt! Nicht nur, dass meine JĂŒngste an diesem 18. Juli vor 26 Jahren das Licht der Welt erblickte und wir mit Omas köstlicher TrĂŒffeltorte und den selbst gebackenen Himbeer Cupcakes meiner Tochter ihren Geburtstag zelebrieren. So trudelte gestern noch eine Überraschungsmail meiner lieben Kollegin von story.one, Helga Stadler, ein!

Wie beim Lösen der dĂŒnnen Folie eines Überraschungseis, dass die köstliche hellbraune Schokolade mit weißer Innenschicht preisgibt, öffne ich die Nachricht meiner guten Fee und glaube meinen Augen nicht zu trauen. Sie beglĂŒckwĂŒnscht mich, teilt mir mit, dass ich eine der Gewinner*innen der von story.one veranstalteten Challenge „Wir leben die Vielfalt“ bin.

Meine Geschichte „Gelebte Vielfalt“ wird nun gemeinsam mit den eloquenten Stories der anderen PreistrĂ€ger*innen in einem Storybook unter dem Titel des Wettbewerbs erscheinen. Mit Herzklopfen und großer Freude möchte ich meinen schreibenden Kollegen und Kolleginnen, deren Kurzgeschichten so wie meine sprichwörtlich den Vogel abgeschossen haben, gratulieren

Nun verbinde ich nicht nur die schöne Erinnerung an die Geburt meiner Tochter mit diesem 18. Juli, sondern auch den Gewinn einer Challenge bei story.one.

Ein Wettbewerb, der meine Inspiration, Geschichten zu schmieden, im Nu entfachte. Denn unser aller Leben zeigt uns stÀndig seine vielfÀltigen, bunten Facetten, die ich nicht missen möchte. In Kontakt mit anderen Kulturen erfahren wir andere, neue Perspektiven, die unseren Horizont erweitern und unser Dasein bereichern. So wie die Tatsache, dass die Erde rund ist, st es offensichtlich, dass wir durch unsere Erziehung und unsere Umwelt geprÀgt sind und als einzigartige Persönlichkeiten zum farbenfrohen Mosaik des tÀglichen Miteinanders beitragen.

Herzlichen Dank fĂŒr die Gelegenheit, auf dieser Plattform meine Stories zu posten! Beenden möchte ich diese Story mit Schillers Reimen aus seiner Ode „An die Freude“:

"Freude heißt die starke Feder,

in der ewigen Natur.

Freude, Freude treibt die RĂ€der,

in der großen Weltenuhr."

© Silvia Peiker 2021-07-19

storyone

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.