skip to main content

Lieber wundervoller Mann…(2.Teil)

  • 19
Lieber wundervoller Mann…(2.Teil) | story.one

Danke, dass wir uns immer wieder überraschen können und Freude haben…füreinander große Dankbarkeit und tiefe Liebe empfinden. Danke, dass wir gemeinsam durch Herausforderungen gehen - dem Anderen, so wie es gebraucht wird und angenommen werden kann, unterstützend zur Seite stehen. Dass wir Probleme als Aufgaben sehen, für die es IMMER eine Lösung gibt. Danke, dass wir unsere Männlichkeit und Weiblichkeit ehren und absolut wertschätzend damit umgehen - dass wir (zumindest versuchen) die darin enthaltenen Facetten zu verstehen und bewertungslos annehmen können.

Danke, dass uns unsere Energie immer wieder wohlige Schauer durch unsere Körper fließen lässt, wenn wir uns tief in die Augen sehen und uns berühren. Danke, dass wir es uns ermöglichen noch bestehende “Panzer” und Mauern in uns zu sprengen - fallen zu lassen - schmelzen zu lassen und unsere Herzen weit aufmachen. Danke, dass wir die Ängste, die wir vielleicht noch in uns tragen, ernst nehmen und wo es geht zu helfen sie aufzulösen. Danke, dass Meinungsverschiedenheiten uns einfach zeigen und sehen lassen können, wie reich und vielfältig diese Welt ist - wieviele verschiedene Blickwinkel und An-Sichten es gibt…dass Alle seine Richtigkeit haben, vom jeweiligen Betrachter-Betrachtungspunkt aus gesehen…und dass uns das bereichert anstatt trennt und spaltet.

Danke, dass wir uns gegenseitig immer wieder Mut machen und die Größe und Stärke, die Einzigartigkeit im Anderen sehen und uns daran erinnern. Danke, dass wir wissen, dass wir ohne den Anderen leben und glücklich sein KÖNNEN - ABER nicht ohne den Anderen leben MÖCHTEN. Danke, dass die Träume des Einen nicht zwingend die Träume des Anderen sein müssen, aber es sein DÜRFEN und jeder für sich alleine auch seine Träume er-leben darf. Danke, für unsere tiefe Verbundenheit, die auch bei großer örtlicher Distanz zu spüren ist - immer da ist - sich nah zu sein immer möglich ist. Danke, dass wir uns erlauben, uns verletzlich zu zeigen und uns der Gefühle und Emotionen, unserer Tränen nicht zu schämen brauchen - dass es da sein darf und auch (wieder) gehen darf. Danke, für all die Abenteuer, die unser Leben bunt wie einen Regenbogen gestalten und erhalten. Danke, dass du mich-mein Herz-meine Seele berührst auf, so wundervolle und verschiedenartige Weise. Danke - für dich, für dein Sein, für deine Liebe!

© Sonja Sherin Baumgartner 2021-06-11

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.