skip to main content

#zukunft

2021 vor 10 Jahren …

  • 141
2021 vor 10 Jahren … | story.one

Es ist das Jahr 2031. Vor genau 10 Jahren fasste ich einen mutigen Entschluss und brach meine Zelte in Österreich ab. Als Freund der Sonne und der Wärme, der sich mit der viel zu lange andauernden grauen und kalten Zeit zwischen Oktober und März schlicht nicht anfreunden konnte, war es klar, dass ein Umzug nur in ein anderes Land im Süden stattfinden könnte. Die Entscheidung zwischen Spanien und Italien war ganz einfach, da obwohl ich damals Spanisch lernte, mich doch deutlich mehr von „Bella Italia“ angezogen fühlte.

Zuerst überlegte ich, wie ich dort meinen Lebensunterhalt verdienen könnte. Da fiel mir ein, dass ich auf La Gomera einen Mann kennenlernte, der in Italien ein Haus hatte, in dem sich zwei Apartments befanden. Nach ein paar Telefonaten mit ihm, entschloss ich mir das Ganze vor Ort anzuschauen. Und danach war ich nur noch Feuer und Flamme für Italien.

So entschied ich also nach einem Haus zu suchen, ich welchem ich ebenso eine Ferienwohnung anbieten könnte. Durch den Austausch mit anderen Italien-Affinen wurden mir noch weitere Ideen, speziell um der Sprache schnell mächtig zu werden, vorgeschlagen. Aufgrund meiner Deutsch- und Englischkenntnisse war ich in der Hochsaison in diversen Tourismusbereichen als Ansprechperson in InfoCenter, Hotellerie und Restaurants gefragt. So kam ich auch mit Touristen in Kontakt, denen ich über meine Räumlichkeiten berichten konnte.

Nach einem Jahr war ich der italienischen Sprache halbwegs mächtig und ganz gut konversationsfähig und erhielt bereits regelmäßige Buchungen. Neben den Vermietungen arbeitete ich wieder als Energetikerin und bot Raindrop Massagen und Aroma-Kinesiologie an. Des Weiteren übersetzte ich mein Buch über einen Engel ins Italienische und schrieb auch andere Geschichten und Blogs. Mit der regelmäßigen Wartung von insgesamt 4 Webpage schloss sich dann der Kreis, um finanziell versorgt zu sein.

Und was soll ich sagen. Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Seit ich in Italien lebe, bin ich förmlich aufgeblüht wie eine Rose und verströme den Duft des „Dolce Vita“. Ich stehe jeden Tag mit einem Lächeln auf und schlafe zufrieden ein.

Auch einige Bekanntschaften von Story.one habe mich schon aufgesucht und sich bei mir einquartiert und der unendlichen Schönheit dieses Plätzchen Erde erfreut.

Das Leben ist zu kurz für später.

Daher lebe JETZT!

Photo Liza Uleksina / Unsplash

© Sylvia Eugenie Huber 2021-06-11

selbstverwirklichungTraumzeit

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.