skip to main content

Panik auf der Fortaleza

  • 74
Panik auf der Fortaleza | story.one

Die Fortaleza (= spanisch für Festung) wird auch als Tafelberg bezeichnet und sollte am Dienstag von mir erklommen werden.

Es handelt sich um eine kurze Wanderstrecke mit steilem Aufstieg in der letzten Etappe auf insgesamt 1125 Meter. Nachdem der Vortag etwas intensiver ausgefallen war, schien mir das ein guter Ausgleich hierzu zu sein.

Ich ging gemütlich wie im Wanderreiseführer vorgeschlagen vom Kirchenplatz in Chipude weg und erreichte in 1 Stunde den Berg mit dessen gestuften Felsensteig. Die letzten Meter hinauf waren sehr eng und es ging richtig steil bergab. Ich bemerkte hier schon ein gewißes Unwohlsein, doch wollte ich kurz vor Schluss nicht aufgeben.

Als ich das Plateau erreichte und ein paar Fotos von der tollen Aussicht machen wollte, bemerkte ich, dass meine Oberschenkel zu zittern begannen und meine Knie weich wie Butter wurden. Komplett verängstigt setzte ich mich hin und begann zu weinen. Ich habe keine extreme Höhenangst, aber hier empfand ich den knappen Aufstieg als auch Sattel als bedrohlich.

Ich atmete ein paar Mal tief ein und aus und versuchte mich wieder zu beruhigen, als auch dass ich mir sagte: „Du musst nun stark sein, denn Du musst hier wieder hinunter. Es ist keiner da, der Dir jetzt helfen kann, also hilf Dir selbst.“

Auf allen vieren krabbelte ich zum Abstieg und begann langsam einen Fuß vor dem anderen zu setzten und hielt mich so weit wie möglich vor dem Abgrund fern. Nach wenigen Metern wurden die Stufen wieder breiter und gaben mir ein Gefühl von Sicherheit zurück.

Unten angekommen setzte ich mich am Boden und nahm noch einen kräftigen Schluck Wasser, bevor ich wieder Richtung Auto marschierte.

Hilf dir selbst, so hilft dir Gott besagt ein Sprichwort und ja, irgendwer hat mir geholfen, wieder heil hinunterzukommen. Ich möchte hierfür Danke sagen.

© Sylvia Eugenie Huber 2020-12-31

BergerlebnisReisen

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.