skip to main content

#jubel#mutmachend#freiheitsgefĂŒhl

Ein spezieller Moment

  • 284
Ein spezieller Moment | story.one

Der Ball war bei der gegnerischen Mannschaft und sie spielten sofort auf Angriff. Gleich nach wenigen Sekunden hatten sie den ersten Abschluss, doch unser Tormann zeigte gleich eine super Parade. Jetzt wachten wir auf und ich tankte mich auf der Seite durch, zog kurz vor dem Tor am Gegner vorbei und schoss mit meinem Rechten Fuß aufs Tor. Ich traf den Ball perfekt und sah nur wie er in die Luft stieg.

Ich hielt die Luft an und sah, wie der Ball im Kreuzeck landete. Ich konnte es kaum glauben und war in diesem Moment einfach nur ĂŒberglĂŒcklich. Meine Teamkollegen rannten zu mir und bildeten mit mir eine Jubeltraube. Ich wusste eines, an diesen Moment werde ich mich mein ganzes Leben lang erinnern. Das gegnerische Team konnte es nicht fassen, dass ein MĂ€dchen gegen sie ein Tor geschossen hat. Auch deren Eltern nicht und begannen auf ihre Kinder einzureden, dass sie jetzt endlich anfangen sollen zu spielen. Denn es war ja “peinlich“, dass ihnen ein MĂ€dchen die Show stahl. Doch es waren genau diese Momente, die mich noch mehr angespornt haben.

Der letzte Pfiff des Schiedsrichters ertönte und unsere Freude war riesengroß. Das Spiel endete 3:1 und ich erzielte dabei alle Tore. Ein lupenreiner Hattrick und das im ersten Spiel – unglaublich. Meine GefĂŒhle konnte ich in diesem speziellen Moment nicht in Worte fassen. Die Gegner kamen zum Handshake, ignorierten mich allerdings, da sie mir zeigen wollten, dass ich nicht zu “ihrem” Sport dazugehörte. Dieser Moment trĂŒbte meine Freude ĂŒber meine 3 Tore und den Sieg sehr. Es hat mir gezeigt, dass Freud und Leid oft so nah beisammen liegen. Jedoch stĂ€rkte mich dieser Moment sehr und ich lernte, mir nicht alles so zu Herzen zu nehmen.

Das Strahlen meiner Eltern war so schön anzusehen. Sie waren so unglaublich stolz auf mich und mein Bruder konnte es auch kaum glauben, dass ich so einen tollen Auftritt hingelegt habe. Doch das war erst der Beginn meiner Reise. Fortsetzung folgt.

© Tina Charwat 2021-04-05

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.