skip to main content

#wannwirdsmalwiederrichtigsommer#daslebenleben#ausderkomfortzone

Komfortzone adé

  • 31

„Das ist der Sommer, in dem ich mich selbst aus meiner Komfortzone pushe“, sage ich zu einer Freundin, während wir beim zweiten Spritzer über unsere Pläne für die nächste Zeit sprechen. Aber wenn ich so nachdenke, habe ich mich doch schon so oft aus meiner Komfortzone hinausbewegt. Bin dreimal ins Ausland gezogen – alleine. War fast am anderen Ende der Welt – alleine. Und hab einen Job gekündigt – ohne zu wissen, wie es weiter geht. Aber irgendwie fühlt sich das Verlassen der Komfortzone diesmal anders an. Viel riskanter und gleichzeitig mutiger. Viel mehr wie eine Chance ergreifen. Die Chance, um endlich mal wieder was zu erleben und gleichzeitig die perfekte Möglichkeit, um mal wieder auf die Schnauze zu fallen. Aber viel zu lange habe ich mich in meiner Komfortzone bewegt.

Manchmal vielleicht kurz mal raus geschnuppert, aber dann schnell wieder zurück. In meinen Kokon, in dem ich mich viel zu lange eingewickelt und versteckt habe. Und das Leben eher von innen als von außen betrachtet habe, anstatt einfach ein Teil davon zu sein. Habe viel zu viel Zeit in Dinge investiert, die gesellschaftlich angesehen sind und viel zu wenig Zeit in Dinge, die mich so richtig glücklich gemacht hätten. Habe mir viel zu oft Dinge ausreden lassen, obwohl ich so überzeugt davon war. Und mich dann darüber geärgert, Chancen nicht ergriffen und Feste nicht gefeiert zu haben.

Habe aber festgestellt, dass gerade jetzt die Zeit ist, um mein Leben zu leben. Und um was zu erleben. Ohne Angst davor, irgendwelchen gesellschaftlichen Vorstellungen nicht zu entsprechen. Ohne immer alles richtig und nie etwas falsch zu machen. Und Neues auszuprobieren, um dann festzustellen, dass es genau das ist, was sich gerade gut anfühlt. Aber nicht nur gut, sondern auch richtig. Will mich generell wieder mehr fühlen, Emotionen spüren und Gefühle zulassen. Meinen Kopf vielleicht manchmal mal kurz ausschalten und nicht zu viel denken. Zerdenken schon fast. Und meine Gedanken nicht nur aufzuschreiben und rauszuschreiben, sondern vielleicht auch mal auszusprechen – auch wenn mir aufschreiben noch immer leichter fällt.

Diesen Sommer sage ich daher meiner Komfortzone adé und meinem Leben Hallo. Mache diesen Sommer zu meinem Sommer – möglich ohne Erwartungen und vor allem ohne Scheu davor meine heilen vier Wände zu verlassen. Denn ich weiß, dass da draußen so viel auf mich wartet – und ich bin mir sicher auch auf dich.

© Victoria Schön 2022-05-21

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.