skip to main content

#selbsterfahrung#wahrheitsliebe#wissenserwerb

Die Sonne über dem Nebel

  • 41
Die Sonne über dem Nebel | story.one

... Oder: kann Wissen denn Fluch sein?

Beinahe fühle ich mich gerade "verflucht" als neugieriger, gar wissbegieriger Mensch.

Ich möchte einfach wissen, mich interessieren die Hintergründe zu Ereignissen und Handlungen, mich interessiert, worauf und worin in lebe und mich interessieren die Aufgaben und Möglichkeiten des Lebewesen "Mensch" ...

... Also baue ich mir kontinuierlich Wissen auf. Ich lese Bücher, Fachartikel, tausche mich mit anderen Menschen aus und vor allem sammle ich eigene Erfahrungen, denn erst dann wird aus Allgemeinwissen auch eigenes Wissen.

Doch in der aktuellen Situation droht mir mein Wissen auf den Kopf zu fallen, denn ich blicke von meinem Wissensstand aus auf eine zurzeit beinahe apokalyptische Welt, es mangelt an Güte, Menschlichkeit, Lebensfreude. Ich blicke auf Masken mit leerem Blick. Ich erblicke eine Welt aus Angst ...

... Und ich ertappe mich manchmal beim Gedanken: "Wie toll wäre es, weniger zu wissen". Dann könnte ich mir eine Impfung holen mit dem Gefühl, dass danach alles wieder gut ist und so wie zuvor. Ich könnte mit FFP2-Maske auf Weihnachtsmärkte gehen und mich dort über "Ungeimpfte" aufregen, die an dieser Situation schuld sind. Ich würde gut einschlafen in dem "Wissen", dass ich freier und beschützter Bürger in einem demokratischen Land bin ... und dass die Politik auf Klimakonferenzen etwas Nachhaltiges für unsere Umwelt in die Wege leitet.

Moment ... hier stimmt etwas nicht ... in dem "Wissen"?

Ich wache auf, atme einige Male tief durch und kehre in meine Welt zurück. Ich bin einfach viel zu neugierig, gar wissbegierig. Ich möchte herausfinden, was hier nicht stimmt und wenn ich es weiß, von diesem Wissen profitieren, es in mein Leben integrieren, als Mensch … wissender Mensch sein.

Die Moral von der Geschicht': Mir ist bewusst, dass mir Wissen dabei hilft, aus den Schleiern dieser (Schein)Welt aus "Halb- und Unwissenheit" herauszutreten ... wie ich auch weiß, dass ich nach oben muss, wenn ich an einem herbstlichen Nebeltag die Sonne sehen und spüren will. Ich habe es selbst erfahren … und dieses Bild, dieses Gefühl ist wundervoll.

Bild von DeltaWorks auf Pixabay ... vielen Dank.

© Wolfgang Lugmayr 2021-11-16

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.